10. Ausbildungsjahrgang zum Fluggerätmechaniker Fachrichtung Triebwerkstechnik startet bei N3

In diesen Tagen startete bereits der zehnte Jahrgang mit der Ausbildung zum Fluggerätmechaniker Fachrichtung Triebwerkstechnik.


  • 16 neue Auszubildende starteten zum 1. September bei N3
  • Insgesamt 51 Auszubildende im Unternehmen
  • Bewerbungszeitraum für 2018 läuft bereits

 

Arnstadt, 05. September 2017. Die Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses hat bei N3 Engine Overhaul Services (N3) lange Tradition. In diesen Tagen startete bereits der zehnte Jahrgang mit der Ausbildung zum Fluggerätmechaniker Fachrichtung Triebwerkstechnik. Ebenso begann ein Jugendlicher seine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik. Insgesamt 16 Azubis, darunter 14 junge Männer und zwei Frauen, wurden am  1. September zum Beginn ihrer Ausbildung im Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa Technik und Rolls-Royce begrüßt.

 

 

Während der dreieinhalbjährigen Ausbildung lernen die Jugendlichen bei N3 den kompletten Ablauf der Wartung, Instandhaltung und Reparatur von Rolls-Royce Trent Triebwerken kennen und erhalten dabei Einblicke in die verschiedenen Fachabteilungen: Von der Zerlegung der Triebwerke und seiner Baugruppen und –teile, über Befundung, Reparatur und Montage bis hin zum Triebwerkstest.

 

 

Das Erlernte halten die Azubis seit diesem Jahr in einem digitalen Berichtsheft fest. Die „neuen“ Medien halten damit auch in die Berufsausbildung bei N3 Einzug. Ausbilder, Berufsschule und Jugendliche werden sich nun online über die Inhalte des Berichtsheftes austauschen.

 

 

N3 gehört zu den ausbildungsstärksten Betrieben in der Region. Bis zu 18 Ausbildungsplätze werden jährlich besetzt. Seit dem Betriebsstart (2007) haben bereits 65 Jugendliche ihre Ausbildung in dem Instandhaltungsbetrieb abgeschlossen. Mit dem Neuzuwachs befinden sich derzeit insgesamt 51 Azubis in einer Berufsausbildung bei N3.

 

 

Das Triebwerkwartungswerk in Arnstadt bietet regelmäßig verschiedene Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler an. Den Tag der Ausbildung am Ende eines jeden Schuljahres nutzen viele Jugendliche um sich bei N3 über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren Der Girl´s Day – jedes Jahr am vierten Donnerstag im April – ist den Mädchen vorbehalten und bringt ihnen technische Berufe näher. Des Weiteren bietet N3 in der Herbst- und Winterferien Schülerinnen und Schülern ein einwöchiges Praktikum an.

 

 

Der Bewerbungszeitraum für das Ausbildungsjahr 2018 läuft. Neben Flugzeugmechanikern werden im kommenden Jahrgang auch wieder zwei Nachwuchsfachkräfte für Lagerlogistik gesucht. Informationen zu den beiden Ausbildungsberufen bei N3 sind auf der Unternehmenswebsite zu finden: https://karriere.n3eos.com. N3 ist auch auf verschiedenen Berufsmessen, beispielsweise von der IHK, oder im Oktober bei der INOVA in Ilmenau vertreten.

 

Kontakt für Bewerber:  

N3 Engine Overhaul Services GmbH & Co. KG
Karriereportal: karriere.n3eos.com

 

 


N3 Engine Overhaul Services GmbH & Co. KG (Kurzprofil)

N3 Engine Overhaul Services ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa Technik AG und Rolls-Royce plc. Das Unternehmen mit Sitz im thüringischen Arnstadt wurde 2003 gegründet und nahm Anfang April 2007 den Betrieb im neu errichteten Werk auf. Als einziger Triebwerkinstandhaltungsbetrieb Europas überholt N3 die Rolls-Royce Triebwerkstypen Trent 500, Trent 700, Trent 900, sowie Trent XWB. Diese dienen als Antriebe der Airbusmodelle A340, A330, A380, sowie A350. N3 betreut im Auftrag von Rolls-Royce Fluggesellschaften aus aller Welt. Das Unternehmen gehört zu den modernsten Überholungsbetrieben der Welt. Aktuell sind rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inklusive 37 Auszubildenden bei N3 beschäftigt. 

Pressekontakt

N3 Engine Overhaul Services GmbH & Co. KG

Elke Siedhoff-Müller

Tel.: +49 3628 5811-247 
Fax: +49 3628 5811-8247 
E-Mail: presse@n3eos.com
Internet: www.n3eos.com

Kunden­informations­plattform

Sofort-Kontakt

SlideOut Contact

so-kontakt