Supply Chain Management (SCM)

Das Supply Chain Management – kurz SCM – bei N3 Engine Overhaul Services GmbH umfasst die Planung, Steuerung und Kontrolle von internen und externen Material- und Informationsflüssen entlang der Logistikkette, um einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse – von dem Auftragseingang bis zur Auslieferung der instandgesetzten Triebwerke – zu gewährleisten. Auf Grundlage von Zielen und Leistungskennzahlen, einer entsprechenden Ablauf- und Aufbauorganisation sowie definierten Prozessen erfolgt in den zuständigen Teams das Projekt- und Prozessmanagement inkl. Controlling, die mittel- und langfristige Einlastungs- und Materialplanung, das Order und das Material Management.

Das SCM Team sucht Verstärkung

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten:

...

Development & Controlling

Das Team Development und Controlling ist Dreh- und Angelpunkt für das Design, die Weiterentwicklung und Verbesserung von Prozessen und Tools sowie erforderlicher Zahlen, Daten und Fakten, die täglich in den operativen Bereichen zur Auftrags- und Materialsteuerung benötigt werden und uns aufzeigen, wo Themen angegangen werden müssen.
Es besteht ein großer Bedarf an Tools für den Einsatz in unserer Organisation. Dabei unterstützen die Team-Mitglieder in ihren Rollen unterschiedliche Aspekte aus einer strategischen Perspektive. Auf Basis unseres Qualitätsmanagementsystems wird die SCM Prozesslandschaft verwaltet und notwendige Anpassungen im Abgleich mit der SCM Strategie eingeleitet. Dabei werden innovative Technologien und Anwendungen bewertet und deren Einführung zur Unterstützung der Abläufe überwacht.

Planning

Im Team Planning erfolgt regelmäßig die Überprüfung lang-, mittel- sowie kurzfristiger Planungen in Bezug auf Materialbedarf sowie interner und externer Leistungskapazitäten. Die Planungen werden im Abgleich mit aktualisierten Markt- und Kundenanforderungen auf Grundlage der strategischen Unternehmensziele in Zusammenarbeit mit dem Kundendienst, der Finanzabteilung sowie der Produktion erstellt.
Dabei wird der Kapazitätsbedarf der verschiedenen Bereiche in einer differenzierten Detailtiefe unter Verwendung von verschiedenen Szenarien ermittelt. Aufbauend auf den daraus gewonnenen Daten müssen ggfls. Maßnahmen zur Kapazitätsanpassung definiert sowie deren Umsetzung kontrolliert werden.

Order Management & Control

Die Auftragssteuerung umfasst alle Aufgaben, die bei der Bearbeitung eines Auftrags anfallen, und unterstützt die Zielerreichung in Produktion und Logistik. Als Schnittstelle zwischen Kunde und Unternehmen reicht sie von der Annahme eines Auftrags bis zur Auslieferung der Produkte.
Triebwerke und Komponenten durchlaufen bei der Wartung und Überholung unterschiedlichste Stationen. Die ganzheitliche Steuerung des Instandsetzungsprozesses bei N3, in enger Abstimmung mit allen Fachbereichen ist Aufgabe dieses Teams.
Dabei müssen seine Mitglieder fortlaufend den Bearbeitungsfortschritts der Aufträge beobachten, Abweichungen, Störungen und Engpässen identifizieren und durch geeignete Entscheidungen (z.B. Neuterminierung, Priorisierung etc.) in Abstimmung mit den Kunden und den Fachbereichen gegensteuern. 

Material Management & Control

Um ein Triebwerk zeitgerecht durch die Wartung zu steuern, muss das Material dafür pünktlich in der richtigen technischen Spezifikation, in der notwenige Menge und der geforderten Qualität bereitstehen – dies sicherzustellen ist die tägliche Herausforderung des Teams Materialsteuerung.
Dabei ist die Koordination von Neuteilbestellungen ebenso von Bedeutung wie die Verfolgung von Lieferterminen von Materialien, die durch Lieferanten/Dienstleister verantwortet werden. Da unsere Produkte unterschiedliche technische Variationen aufweisen, ist die Prüfung und Berücksichtigung technischer Anforderungen sehr wichtig und zugleich anspruchsvoll. Das Überwachen der Lagerbestände inkl. Vermeidung bzw. Abbau von zu hohen Beständen gehören ebenfalls zu den Aufgaben sowie der Ausbau und die Optimierung des Lieferantenportfolios.

Jörg, Einkäufer

"Thüringen ist meine Heimat und sollte es bleiben. Eine kaufmännische Tätigkeit in der Region, in der Industrie war also mein Ziel. 2007 hat das geklappt - N3 Engine Overhaul Services, Luftfahrt – spannende Sache! Als gelernter Bürokaufmann bin ich nahezu unmittelbar nach der Ausbildung direkt als Einkäufer eingestiegen, in ein Team, dass noch im Aufbau war. Seit 2008 bin ich zuständig für die Koordination der Reparaturen von Triebwerksteilen im weltweiten Netzwerk von N3.
In Zusammenarbeit mit den Lieferanten sorge ich dafür, diese Bauteile unter vertraglich gebundenen Bedingungen und fristgerecht für den Triebwerksbau bereitzustellen. Kein Tag ist langweilig, ständig neue Herausforderungen. Ob Versorgungsprobleme mit Ersatzteilen, Transportschwierigkeiten oder technische Rückfragen – die Teile müssen pünktlich zum Triebwerksbau zurück sein.
Nach 15 Jahren bei N3 gehöre ich zu den erfahrenen Mitarbeitern und gebe mein Wissen gern an neue Kollegen / Kolleginnen weiter. Ich wünsche mir für die Zukunft, dass die gute, familiäre Stimmung im Team bestehen bleibt."

Viviane, Output Controller

"In den letzten Zügen meines BWL-Studiums mit der Vertiefung Produktionsmanagement und Logistik kam ich als Werkstudentin zu N3. Mein theoretisches Wissen konnte ich hier direkt in einem unternehmensweiten Projekt zur Entwicklung und Einführung von Supply Chain Management Methoden und -prinzipien einbringen. Innerhalb von drei Jahren habe ich über die Dauer des Projektes und auch danach Einblicke in verschiedene N3 Bereiche aus Sicht von SCM bekommen – vom Einkauf für Komponentenreparaturen, über die Produktionssteuerung der Triebwerksmontage/Test und Triebwerksdemontage.
Durch die besondere Atmosphäre und den engen Austausch mit den Kollegen nutze ich gerne die Gelegenheit über den Tellerrand hinauszuschauen und Neues zu lernen. Bei N3 habe ich ständig die Möglichkeit mich neuen Herausforderungen zu stellen und mich weiterzuentwickeln. Ich bin gespannt welche Aufgabe demnächst auf mich wartet und wohin mich mein Weg bei N3 führt."

Michaela, Output Controller

"Bereits während meines Studiums hat mich Supply Chain Management sehr interessiert. Nach einiger Zeit „in der Welt“ war mein Ziel, wieder nach Thüringen zurückzukommen. Dazu bereitete die Diplomarbeit bei N3 vor 13 Jahren den richtigen Boden. Es folgten dann einige Jahre im Bereich Langfrist- und Kapazitätsplanung.
Bei N3 hat man viele Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. So konnte ich mein Know-How so richtig erst in einem Projekt zur Verbesserung des Einzelteildurchlaufs einbringen, im Anschluss startete ich als Produktionsplanerin durch. An meinem Job finde ich besonders spannend, dass täglich neue und sehr komplexe Themengebiete zu bearbeiten sind, Langeweile nie aufkommt und ich so auch immer meine Flexibilität neu unter Beweis stellen kann. Wer gerne über seinen Tellerrand hinausschaut, ist bei N3 genau richtig."

Philipp, MRP Controller

"Vor 15 Jahren startete ich bei N3 im Logistikbereich und nutzte diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, die N3 zur persönlichen Entwicklung anbietet. Ein Highlight war die Möglichkeit zum Abschluss der Ausbildereignungsprüfung und damit die Begleitung und Betreuung junger Auszubildenden auf Ihrem Weg.
Der Weg hat sich gelohnt, denn im Jahr 2017 wechselte ich in den Bereich SCM / Materialmanagement und bin seitdem als MRP-Controller (Materialdisponent) tätig. Hier trage ich im Team Verantwortung für die termingerechte Bereitstellung aller Materialien von laufenden Fertigungsaufträgen entsprechend der vorgegebenen Prioritäten. Bei den luftrechtlichen und behördlichen Anforderungen ist das nicht immer einfach. 
Im Bereich SCM haben wir großartige Teams und abwechslungsreiche Tätigkeitsbereiche. Ich bin froh und stolz seit 2007 ein Teil dieses Unternehmens sein zu können und bin dankbar für alle Entwicklungsmöglichkeiten, die mir N3 bisher geboten hat."

Kontakt

Was können wir für Sie tun?

Sofort-Kontakt

SlideOut Contact

so-kontakt
Einverständnis*